Bodenarbeitskurs 2016

Am 1. November veranstalteten wir für unsere Reiter und Einsteller einen Bodenarbeitskurs. Bei besten Wetterbedingungen konnten wir morgens acht hochmotivierte Teilnehmer begrüßen. Zunächst stellten wir uns alle gegenseitig vor und beschrieben unsere Erwartungen an den Kurs. Einige der Teilnehmer waren alte Hasen, die bereits seit einigen Jahren bei uns reiten. Besonders gefreut haben wir uns jedoch über diejenigen, die bislang wenig Erfahrung im Umgang mit Ponys sammeln konnten. In unserer Reithalle stand ein großer Trailparcours bereit mit vielen unterschiedlichen Übungen, die es zu meistern galt. Hier war für jeden etwas dabei: Luftballons, Fahnen, Plastikplanen, Wippe, u.v.m. Es war sehr interessant zu beobachten, wie Ponys unterschiedlicher Altersstufen auf die einzelnen Aufgaben reagierten und auf die Körpersprache, Stimme und Signale ihrer Zweibeiner reagierten.
Nach einem leckeren Mittagessen, dass von Hofsohn und Meisterkoch Jürgen zubereitet wurde, ging es Nachmittags weiter. Wir teilten die Teilnehmer in zwei Gruppen auf und übten das Longieren, Verladen und gezielte Freilaufen. Zum Abschluss durften die Ponys an der Hand noch ein paar Geländehindernisse überwinden. So manch ein Teilnehmer war überrascht, dass auf dem Rasen so manches ruhige und "schläfrige" Pony plötzlich hellwach wird. Bei Kaffee und Kuchen ließen wir den Tag nochmal Revue passieren und erfreuten uns an unseren tollen Ponys. Wir waren uns alle einig, dass es wieder ein schöner, lustiger und harmonischer Tag auf dem Thiergartenhof war.

Beate und Saran
Nadja mit Inspector Jones
Maxi mit Glandy's Ingram
Martina mit Ibrahim
Sebastian mit Irish Dreamer
Rebecca mit Anton
Katha mit Isaac Jones
Nina mit Lexi

Lehrgang der Reiterfreunde Zehdorf e.V.

lehrgang_zehdorf

Vergangenen Sonntag nahmen wir an einem Lehrgang der Reiterfreunde Zehdorf e.V. teil. Die erste Herausforderung stellte zunächst einmal nicht der Kurs selber dar, sondern die damit verbundene Logistik. Mit drei Pferdehängern, fünf Ponys, acht Zweibeinern, unzähligen Sätteln, Trensen und Krimskrams machten wir uns auf den Weg ins nahe gelegene Zehdorf. Das Wetter war zum Teil leider etwas ungemütlich, wir konnten allerdings in die Reithalle ausweichen. Der Reitlehrer Jürgen Schmidt konnte sich sehr gut auf jedes einzelne Reiter-/Pferdpaar einstellen. Neben Dressur und Springen stand auch Geländespringen auf dem Programm. Es war besonders spannend zu sehen, wie sich unsere Ponys bei den ihnen unbekannten Sprüngen anstellen würden. Der Großteil meisterte die Aufgaben mit Bravour, unsere kleine Sheri benötigte hier und da mal ein wenig Überzeugungsarbeit. Sie brachte ihre Reiterin Lea Schneider aber letzendlich sicher über jeden einzelnen Sprung (Sheri war mit Abstand das kleinste Pony!). Auch ein Wiedersehen mit Thiergartenhofs Ilan (Iltschi x Fenja, *2012) stand auf dem Programm. Wir finden, er hat sich zu einem richtig schönen Pony entwickelt und wünschen seiner Besitzerin Elli noch ganz viel Freude mit dem tollen Kerl! Insgesamt war es ein schöner, lustiger und lehrreicher Tag. Wir kommen bestimmt wieder :-)

Thiergartenhofs Iaret ist Reservesieger Wallach

iaret

Großartige Neuigkeiten erreichten uns letztens aus Norddeutschland. Thiergartenhofs Iaret (Glaskopf Iwyn x Thiergartenhofs Lilly, *2013) wurde auf der internationalen Connemara Pony Schau auf Schloss Wickrath Reservesieger der stark besetzten Wallachklasse. Wir gratulieren seiner Besitzerin Daniela Schütz von ganzem Herzen und wünschen ihr noch viele schöne Stunden mit ihrem Iaret.

Thiergartenhofs Inspector Jones ist verkauft

 DSC4260

Wir freuen uns natürllich jedes Mal, wenn wir für eines unserer Ponys den passenden Besitzer finden. Besonders freuen wir uns dann aber, wenn der neue Besitzer aus den eigenen Reihen kommt. Unsere liebe Nadja reitet nun schon so lange bei uns und hat jetzt die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und sich für unser diesjähriges Hengstfohlen Inspector Jones (v. Thiergartenhofs Indiana Jones, a.d. Ammerhöfs Finnja) entschieden.

Liebe Nadja, wir wünschen dir ganz viel Freude mit deinem Pony und sind schon sehr gespannt darauf, wie er sich entwickeln wird!

Norddeutsche Connemaraschau 2016

 DSC4129

Jürgen, Romy und Lea machten sich am Freitag vor der norddeutschen Connemaraschau zusammen mit Iltschi und seinem vierjährigen Sohn Thiergartenhofs Irish Dreamer auf den langen Weg nach Bremen. Die Fahrt dauerte ganze 7 Stunden bei 35 Grad Außentemperatur. Die Ponies waren also sichtlich froh, als sie aus dem Pferdehänger aussteigen durften. Am Samstag, war Iltschi dann als erster dran. Unsere Lea durfte ihn dem irischen Richter Roger Joyce vorführen, wobei er sich vorbildlich benahm und sich nicht von etwas aufgereten vierbeinigen Kollegen aus der Ruhe bringen lies. Leider konnte er den Richter nicht von sich überzeugen. Wir freuten uns dennoch, dass Iltschi - wie gewohnt - so brav war. Die Wallachklasse von Irish Dreamer aka "Schlumpf" war als nächstes dran. Sie war sehr stark besetzt, 10 Ponies wurden in dieser Klasse vorgestellt. Schlumpf sicherte sich dabei die goldene Mitte und wurde fünfter. Er demonstrierte die für Iltschi's Familie so typische Gelassenheit und benahm sich - wie sein Vater - vorbildlich.

Nach einer längeren Pause bedingt durch die sehr stark besetzten Stutenklassen ging es dann ans Reiten. Diesmal war Schlumpf als erster dran. Als mit Abstand jüngster seiner Klasse landete er auf dem vierten Platz. Er wurde zum ersten Mal auf Rasen geritten unter ausschließlich fremden Ponies und benahm sich dabei wieder höchst anständig. Dies war seine allererste gerittene Prüfung und wir sind hoch zufrieden. Auch Iltschi landete in der darauffolgenden Reitklasse auf den vierten Platz. Schließlich wurde es Zeit für den spaßigsten Teil der Schau, dem Jump & Run. Sieben Paare haben sich gemeldet. Jürgen, Romy und Iltschi sicherten sich einen soliden 3. Platz, wobei Jürgen noch unfreiwillig eine Showeinlage in Form eines Purzelbaums einlegte. Zum Abschluss führten Lea und Romy ihr "Vater und Sohn"-Pas de Deux mit Iltschi und Schlumpf auf. Alles klappte wie am Schnürchen, die vier bildeten ein schönes, harmonisches Bild.

Den Abend verbrachten wir gemeinsam mit den anderen Teilnehmern der Schau bei einem leckeren Abendessen, lustigen und interessanten Gesprächen. Auf dem Weg zum Hotel verfuhren wir uns dann nochmal um ca. 1h und lernten Bremen dabei etwas unfreiwillig bei Nacht kennen. Schließlich fielen wir alle totmüde in unsere Betten. Der Heimweg dauerte dann zum Glück nur 6 Stunden bei ebenso warmen Temperaturen. Eins ist sicher - die Ponies bekommen aufs Hängerfahren beide eine 10 ;-) Wir freuen uns schon auf die nächste süddeutsche Schau und hoffen, dabei wieder einige "Nordlichter" ;-) begrüßen zu dürfen.

Connemaragestüt Thiergartenhof
Thiergartenhof 1
91583 Schillingsfürst
+49 (0) 9868 / 7321
thiergartenhof@t-online.de
www.thiergartenhof.de